Laden...
Home2019-06-24T12:35:52+00:00
Musik die bewegt

molto vocalis – der Mössinger Chor

Aktuelles

Repertoire

Chor

Vorschau

„Seid gegrüßt, lasst Euch empfangen….“

Ludwig van Beethoven – Komponist geistlicher und weltlicher Musik.

Zwei Kompositionen aus den Jahren 1807 und 1808 stehen auf dem Programm unseres Konzertes am 07.11.2021 um 18.00 Uhr in der Peter-und Paulskirche Mössingen.

Anlässlich des 250+1. Geburtstages eines der Hauptvertreter der Wiener Klassik erklingen an diesem Abend die Messe C-Dur op. 86 und die Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-Moll op. 80. Das Konzert war bereits für das Jahr 2020 geplant, welches ja das eigentliche Jubiläumsjahr des Komponisten war.

Wohl kein anderer Komponist hat in seiner Musik, in seinem gesamten Schaffen, mit Humanität und Freiheitsgedanken das Gute im Menschen verkörpert und integriert.

Beide Werke erklangen am 22.12.1808 in einer „Musikalischen Akademie“, so der damalige Name für ein Konzert, im „Theater an der Wien“ im Rahmen eines denkwürdigen vorweihnachtlichen Riesenkonzertes. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine eigenständigen Konzerthäuser, die man für ein Konzert mieten konnte. Konzerte fanden in den Palais der Adligen statt, die dafür aber nicht konzipiert waren. Ausnahme war das Theater an der Wien, welches aber nur in der Zeit zur Verfügung stand, wenn Opernaufführungen verboten waren. Und das war im Advent und in der Zeit des Lenzes.

Auf dem Programm standen an diesem Abend außerdem die 5. und 6.Sinfonie, das 4.Klavierkonzert und die Konzertarie„Ah! Perfido”!!! Das Konzert dauerte ganze vier Stunden.

Heute wohl undenkbar!

Beethoven distanzierte sich mit seiner Messe von den traditionellen Messvertonungen und behandelte den Text nach eigener Angabe so, „wie er noch wenig behandelt worden“.

Bis auf die Messe, die schon 1807 in Eisenstadt ihre Premiere hatte waren alle weiteren Kompositionen Uraufführungen. Beethoven selbst trat an diesem Abend das letzte Mal als Pianist und Virtuose auf. Sein zunehmend schlechter werdendes Gehöhr zwang ihn zu diesem Schritt.

In die Nachwelt ging er dann als der berühmte Komponist ein, als den wir ihn heute kennen.

Die Chorfantasie gilt allgemein als die „kleine Neunte“ und in ihr erklingt bereits die Melodie der späteren „Ode an die Freude“. Gleichfalls waren bei der erwähnten Aufführung Teile der C-Dur Messe zu hören. Diese war ein Auftragswerk von Fürst Nikolaus II. von Esterházy zum Namenstag seiner Frau Maria Josepha Hermengilde von Liechtenstein. Allerdings sagte dem Fürsten die Messe nicht zu und Beethoven widmete sie einem seiner größten Förderer, dem Fürsten Ferdinand von Kinsky.

Die Solisten des Abends sind: Sopran – Laura Güldikenoglu und Martina Eyassu, Alt – Ingrid Seidel, Tenor – Alexander Efanov und Helmut Huerkamp (Chorfantasie), Bass – Steffen Balbach, Klavier – Friedemann Treutlein.

Konzertchor molto vocalis und ein Projektorchester bestehend aus Mitgliedern der Württembergischen Philharmonie Reutlingen.

Leitung-Ronald Hirrle

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Konzert unter den Vorraussetzungen der jeweiligen Corona-Zugangsbeschränkungen stattfinden kann. Wir bitten Sie die aktuellen Bedingungen für den Konzertabend zu beachten. Zur Zeit befinden wir uns in der Basisstufe, welche die 3G- Regel in geschlossenen Räumen beinhaltet. Es genügt momentan ein  Antigen-Schnelltest für nicht immunisierte Besucherinnen und Besucher. Die Maskenpflicht und die Aufnahme der Daten nach §8 der Corona-Verordnung sind nach wie vor zu beachten.

Es wird die Möglichkeit des Ein-und Auscheckens per Luca-App geben.

Karten gibt es nur an der Abendkasse. Diese öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.

Auf Ihr Interesse freut sich der KonzertChor molto vocalis.

Teile diesen Beitrag

Bühnenrückkehr und Ausblick auf Beethoven

Mit der Rückkehr auf die Bühne konzertierte molto vocalis am vergangen Samstag in der Martin-Luther-Kirche in Mössingen. Dankenswerterweise stand diese als Ausweichquartier bei schlechten Witterungsbedingungen für das eigentlich geplante Open-Air-Konzert auf dem Löwensteinplatz zur Verfügung. Für einhundertfünf Besucher konnte coranagerecht gestuhlt werden und so war die Kirche schnell bis auf den letzten Platz gefüllt.

Das zweistündige Programm umfasste klassische Melodien aus der Rock&Popmusik. Zu hören waren außer dem gemischten Chor unterschiedliche Formationen, wie der Männer-und Frauenchor, verschiedene Solistenensembles und Sologesang. In einer Schweigeminute wurde den Opfern der Flutkatastrophe gedacht und zu einer Spende aufgerufen, welche am Ende des Abends einen Betrag von 600 Euro erbrachte. Dafür sagen wir allen Spendern herzlichen Dank.

Mit Standing Ovations  ließ das aufmerksame und leidenschaftliche Publikum den Chor nicht ohne Zugaben von der Bühne gehen. Ein Abend, der die Macht und die Kraft der Liebe zum Inhalt hatte ging zu Ende  und war gleichzeitig zum Neuanfang geworden.

 

Ausblick

Das nächste Konzert von molto vocalis wird am 07.11.2021 um 18.00 Uhr in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen stattfinden. In diesem Nachholkonzert zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven aus dem vergangenen Jahr, werden die Messe C-Dur op.86 und die Chorfantasie op.80 erklingen. Beide Werke sind mit Solisten, Chor und Orchester besetzt. Zudem wird Friedemann Treutlein in der Chorfantasie als Solist am Flügel zu hören sein.

Herzliche Einladung jetzt schon zu diesem Konzert. Sie können aber auch dabei mitwirken.

Falls Sie gern singen, dann würden wir uns über Ihr Interesse freuen. Die Chorproben sind immer donnerstags von 19.30 Uhr -22.00 Uhr. Infos vorab unter: 07473/271142, 07473/921089 oder auch auf unserer Homepage.

Ihnen allen wünschen wir einen schönen Sommer und eine erholsame Urlaubszeit.

Sehr herzlich, Ihr KonzertChor molto vocalis.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag